AZUBIYO Blog: Online-Magazin für Bewerbung & BerufswahlBewerbungstippsOnline-Tests in der Bewerbung: Das solltest du darüber wissen!

Online-Tests in der Bewerbung: Das solltest du darüber wissen!

Bei deinen Bewerbungen um einen Ausbildungs- oder Dualen Studienplatz kann es immer häufiger passieren, dass du vom jeweiligen Unternehmen zu einem Online-Test, oft auch als Online-Assessment oder eAssessment bezeichnet, eingeladen wirst. Diese Testverfahren sind ein elementarer Bestandteil der Auswahlprozesse dieser Unternehmen und sollten als solcher entsprechend ernst genommen werden. Auf der anderen Seite handelt es sich aber auch nicht um eine „Geheimwissenschaft“, d.h. man muss auch keine Angst davor haben. Zu den Firmen, die im Rahmen der Azubi-Auswahl Online-Tests einsetzen, zählen Konzerne wie etwa Tchibo oder die Targobank, aber auch zunehmend mittelständische Unternehmen wie etwa TenneT.

Warum nutzen Unternehmen Online-Tests?

Speziell wenn es um die Rekrutierung für Einstiegsbereiche wie Ausbildung, Praktikum, Duales Studium oder Traineeprogramm geht, bieten Lebensläufe den Unternehmen oft nicht genügend Unterscheidungsmerkmale. Da in den meisten Fällen oft noch keine berufliche Laufbahn vorliegt, erscheinen die Bewerber aus Sicht der Unternehmen sehr ähnlich. Onlinebasierte Eignungstests liefern den Unternehmen zusätzliche Unterscheidungsmerkmale und sind daher ein sehr geeignetes Instrument zur Verbesserung der Vorauswahl potenziell geeigneter Bewerber.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren in der Regel ab?

Zunächst erfolgt auf Basis der Lebensläufe eine erste Vorauswahl. Die verbleibenden Kandidaten erhalten dann – zumeist per E-Mail – eine Einladung zum Online-Assessment. Nachdem die Kandidaten die Tests durchlaufen haben, stehen den Unternehmen neben den Informationen aus dem Lebenslauf, (Schul-)Zeugnissen und dem Anschreiben weitere Kriterien zur Verfügung, um entscheiden zu können, welche Bewerber zu den nachfolgenden Auswahlschritten eingeladen werden sollten. Dabei handelt es sich dann in der Regel um Mensch-Mensch-Auswahlschritte, also z.B. Interviews, Auswahltage oder Assessment-Center. Da diese für Unternehmen mit großem Aufwand und Kosten verbunden sind (Reisekosten, Personaleinsatz etc.) ist es für Unternehmen wichtig, dass hierzu nur noch möglichst gut passende Kandidaten eingeladen werden. Die Entscheidung, welche Bewerber nachher wirklich ein Angebot erhalten (die „Positivauswahl“), trifft dabei weiterhin ein Mensch.

Vorteile für Bewerber

Online-Assessments sind nicht nur sinnvoll aus Sicht der Firmen, auch die Kandidaten profitieren.

  1. Die Tests können dann durchgeführt werden, wann du das möchtest, und nicht wann das Unternehmen dies möchte.
  2. Die Tests können im eigenen, stressfreien Umfeld durchgeführt werden.
  3. Die Tests sind per Definition „objektiv“, d.h. es gibt keinen „Nasenfaktor“ bei der Beurteilung.
  4. Die Durchführung eines Online-Tests ist mit einem sehr niedrigen Aufwand für den Bewerber verbunden (Reise-, Zeitaufwand etc.).

Wie muss man sich Online-Assessments vorstellen? Was wird getestet?

Zumeist wird im Rahmen von Online-Tests die sog. „berufsbezogene, kognitive Leistungsfähigkeit“ gemessen, z.B. zahlen- und sprachgebundene sowie figural-bildhafte Denkfähigkeit, d.h. wenn man so will „analytisches-, logisches- oder schlussfolgerndes Denken“. Unter Umständen werden auch berufsrelevante Persönlichkeitsmerkmale (Motivation, Soziale Kompetenz, Durchhaltevermögen etc.), Wissensaspekte (z.B. mechanisch-technisches Verständnis, Rechtschreibfähigkeit oder Englischkenntnisse) oder berufliche Interessen gemessen.

Rechentextaufgaben, Online-Assessment TenneT, Rechte: CYQUEST GmbH

Zahlenreihen, Online-Assessment TenneT, Rechte: CYQUEST GmbH

8 Tipps zur Vorbereitung

Kann man sich auf eAssessments vorbereiten? Ja, man kann sich auf Online-Tests vorbereiten. Hier ein paar Tipps & Tricks:

  1. Üben, üben, üben. Es erwarten dich oftmals kognitive Leistungstests. Die kann man sich zwar nicht wirklich antrainieren – aber wenn man die Aufregung verliert, kommt man dichter an sein eigentliches Leistungspotenzial heran.
  2. Möglichst ausgeruht sein, also nicht die Nacht vorher feiern gehen.
  3. Wochentags zu Bürozeiten teilnehmen, weil zu den Zeiten auch ein Support für technische Probleme erreichbar ist.
  4. Sich ein entspanntes, störungsfreies Umfeld schaffen, möglichst ohne klingelndes Telefon im Hintergrund und ohne parallel Facebook aufzuhaben.
  5. Die Instruktionen gründlich lesen!!!
  6. Vor dem Test Beispiele und auch Übungsaufgaben im eigentlichen Test machen.
  7. Wenn man bereit ist, Startknopf drücken und möglichst konzentriert die Tests bearbeiten.
  8. Sich hinterher nicht dem Gefühl hingeben «Mann, war ich schlecht». Die Tests sind so konzipiert, dass man nicht alle Aufgaben schafft.

Weiterlesen: Seite 2

Redaktion Redaktion

(109 Beiträge)

Hier schreibt das Redaktionsteam von AZUBIYO für dich.


Kommentare

  1. […] Online-Assessments sind bei der Vorauswahl schlicht fairer! Und das gilt insbesondere in Zeiten zunehmendem Nachwuchsmangels (ja ja, das ewige Buzzword Demografischer Wandel) um so mehr, weil es sich die Unternehmen noch weniger als früher leisten können werden, geeignete Kandidaten durchs Raster fallen zu lassen. […]

    22. Juli 2013 um 16:16
  2. […] Bewerber auf Ausbildungsplätze oder das Duale Studium eingeladen, für die Vorauswahl an einem Online-Testverfahren teilzunehmen. Es geht dabei nicht nur um die Suche nach den Besten, sondern den […]

    25. Mai 2016 um 12:12

Hinterlasse eine Antwort.

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner