AZUBIYO Blog: Online-Magazin für Bewerbung & BerufswahlAusbildungDie Blitzbewerbung – schneller, einfacher, direkter zum Ausbildungsplatz!

Ausbildung, Bewerbungstipps Die Blitzbewerbung – schneller, einfacher, direkter zum Ausbildungsplatz!

Blitzbewerbung

Blitzbewerbung

Du befindest dich in deinem letzten Schuljahr? Dann musst du dir in naher Zukunft nicht nur Gedanken über die Abschlussprüfungen, sondern auch um deine Karriere machen. Jobsuche und Bewerbung können da leicht zu einem Stressfaktor werden. Müssen Bewerbungen denn immer schwierig und langwierig sein? Viele Unternehmen haben ihre Bewerbungsverfahren schon auf Online-Bewerbungen umgestellt, doch auch der analoge Weg erlebt nun eine Modernisierung.

„Wir suchen Azubis. Keine Bewerbungsmappen.“

Die Blitzbewerbung soll es Interessierten erleichtern, sich für den gewünschten Beruf zu bewerben. Lange Motivationsschreiben und penibel aufgeschlüsselte Lebensläufe werden dabei hinfällig. Das Bewerbungsschreiben besteht aus einem kleinen Formular, in das der Bewerber Stammdaten wie Name, Adresse, Kontaktdaten, den Schulabschluss und das dazu gehörige Datum sowie bereits vorhandene Erfahrungen aus absolvierten Praktika einträgt. Der gewünschte Ausbildungsberuf wird einfach angekreuzt. Zusammen mit Kopien der letzten Zeugnisse wird das Formular anschließend an das Unternehmen geschickt – das war’s schon.

Die Blitzbewerbung hat viele Vorteile

Die Vorteile dieses Verfahrens liegen auf der Hand: Hier zählt tatsächlich der Bewerber und nicht die möglichst aufwendig gestaltete Bewerbungsmappe. Die Bewerbung ist einfach gestaltet und kann ohne großen Zeitaufwand durchgeführt werden. Darüber hinaus richtet sich die Blitzbewerbung auch an Ausbildungssuchende, die nicht sehr viele Kenntnisse im Umgang mit dem Internet besitzen. Auch fällt die lange Suche nach den richtigen Formulierungen weg und du kannst beim Einstellungstest persönlich beweisen, dass du für den Ausbildungsberuf geeignet bist. Denn gerade bei technischen Berufen gilt: Die Noten und ein perfekt ausformuliertes Anschreiben sind nicht immer entscheidend dafür, ob ein Bewerber für die Stelle geeignet ist. Echtes Engagement für den Ausbildungsplatz zeigt sich meist erst im persönlichen Gespräch.

Doch nicht nur für den Bewerber hat dieses Verfahren Vorteile, sondern auch für den Betrieb. Denn dieser lernt alle Ausbildungssuchenden persönlich und abseits von gängigen Formaten kennen und hat die Möglichkeit, flexibler und unvoreingenommener mit jedem einzelnen Bewerber umzugehen.


Norbert Schmidt

Norbert Schmidt

Über den Autor: Norbert Schmidt wurde 1961 in Berlin geboren und ist seit November 2002 Vorstandsmitglied für Personales und Soziales der Berliner Wasserbetriebe. Er engagiert sich stark für die Auszubildenden und Studenten der Berliner Wasserbetriebe und legt großen Wert auf eine nachhaltige Personalstrategie. Dank des von ihm geförderten Planungs- und Bildungsmanagement-systems gelten die Berliner Wasserbetriebe als einer der Top-Ausbildungsorte in Berlin.

Gastautor Gastautor

(13 Beiträge)

Um dir noch mehr spannende Infos, Praxiseinblicke, Tipps & Ratschläge präsentieren zu können, holen wir uns Experten, die in Gastbeiträgen ihr Wissen mit uns und dir teilen.


Hinterlasse eine Antwort.

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner