Bewerbungstipps Bewerbungsvorlagen zum Download

Wie schreibt man eine Bewerbung? Diese Frage stellen sich Jahr für Jahr die Schüler, die bald ins Berufsleben starten. Aber auch ältere Semester tun sich schwer mit der Bewerbung, denn ständig ändern sich Standards. War es zum Beispiel früher üblich, die Namen und Berufe der Eltern und Geschwister mitaufzunehmen, so wird heutzutage davon abgeraten, da dies aufgrund des AGG zu einer Benachteiligung führen könnte, wenn die Eltern zum Beispiel arbeitssuchend sind.

Auch wird von der Angabe politischer Mitgliedschaften oder religiösen Zugehörigkeiten abgeraten. Manche gehen sogar soweit und fordern die anonymisierte Bewerbung, also ohne Foto, ohne Name, ohne Geburtsdatum und Wohnort.

Wir bei AZUBIYO haben die Erfahrung gemacht, dass dies bei der Bewerbung für eine Ausbildung nicht der Fall ist. Gerade als Berufseinsteiger sind die Firmen an dir interessiert und wollen dich in der Bewerbung näher kennenlernen. Dazu zählen auch die Angaben zu Wohnort, dein Name, dein Geburtsdatum und gern gesehen auch dein Bewerbungsfoto. Eltern und Geschwister kannst du mitaufnehmen. Wir empfehlen dies allerdings nicht mehr, da es um dich und nicht um deine Familie geht.

Inhalte einer Bewerbung

Was genau kommt denn nun in eine Bewerbung? Hier die Muss- und Kann-Bestandteile:

Muss: Das muss in eine Bewerbung!

Anschreiben (Bewerbungsschreiben): Hier beschreibst du, warum du diese Ausbildung machen möchtest, welche Stärken du mitbringst, in welcher Situation du dich gerade befindest und warum du ausgerechnet zu diesem Ausbildungsbetrieb möchtest, an den deine Bewerbung gerichtet ist. Dies ist meist der schwierigste Teil einer Bewerbung. Das Bewerbungsschreiben muss jedes Mal neu geschrieben werden und sollte stets für jeden Ausbildungsbetrieb individuell erstellt werden.

Lebenslauf: Hier beschreibst du stichpunktartig, wer du bist, was du bisher schon gemacht hast (schulischer Werdegang, Noten, Praktika, Nebenjobs) und welche Kenntnisse (Sprachkenntnisse, Computerkenntnisse), Fähigkeiten (Führerschein) und Hobbys du mitbringst. Du kannst deinen Lebenslauf einmal erstellen und immer an den aktuellen Ausbildungsbetrieb anpassen. Jedes Mal neu schreiben ist nicht nötig, aber das Datum sollte immer aktuell sein.

Zeugnisse & Zertifikate: Alles was du im Lebenslauf und im Anschreiben behauptest, solltest du mit einem Zeugnis bzw. Zertifikat belegen können. Noten, Sprachkenntnisse und Computerkenntnisse werden durch Schulzeugnisse belegt, Praktika, Nebenjobs und Aushilfstätigkeiten mit einem Praktikumsnachweis / Praktikumszeugnis und besondere Kenntnisse (z.B. Mediatorenausbildung) mit einem Zertifikat. Wichtig: Nie die Originale mitschicken, immer nur Kopien!

Kann: Das kann in eine Bewerbung!

Deckblatt: Dies ist ein optionaler Teil. Wenn du möchtest, dann kannst du deine Bewerbung durch ein Deckblatt optisch aufpeppen. Bei einer Online-Bewerbung über ein Formular ist meist kein Platz dafür. Bei einer postalischen Bewerbung oder einer E-Mail-Bewerbung, kannst du das Deckblatt mitschicken.

Bewerbungsfoto: Wie eingangs erwähnt ist das Bewerbungsfoto mittlerweile optional, es kann, muss aber nicht mitgeschickt werden. Entscheidest du dich für ein Foto, dann solltest es unbedingt von einem professionellen Fotografen geschossen werden. Entweder integrierst du es in dein Deckblatt oder in deinen Lebenslauf.

Dies war eine kurze Zusammenfassung, was du als Schüler zur Bewerbung wissen solltest. Um dir ein wenig Inspirationen zu geben, kannst du ein paar Bewerbungsvorlagen downloaden. Viele weitere Downloads findest du im Bewerbungstutorial bei AZUBIYO.

Bewerbungsvorlagen

Bildnachweis: Rothaariges Mädchen © Picture-Factory – Fotolia, Junge mit dunklem Pulli © lassedesignen – Fotolia

Bianca Bianca

(92 Beiträge)

Hallo, ich bin Bianca und bin verantwortlich für die Online-Redaktion bei AZUBIYO. Ich habe Linguistik, Literatur und Pädagogik in München studiert und das Thema „Jugendsprache" in meiner Magisterarbeit untersucht. Ich liebe VW Bullis (T1-T3), Skandinavien, Irland & Schottland und schreibe gern über die Themen Bewerbung & Berufswahl.


Kommentare

  1. Spannend wie sich das ganze verändert. Schöne Vorlagen für Bewerbungsschreiben werden jedoch immer gesuchter. Nicht nur Textliche Vorlgen sind gefragt, auch Design-Vorlagen werden in den nächsten Jahren merklich an Interesse gewinnen.

    28. Mai 2015 um 10:16

Hinterlasse eine Antwort.

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner