Bewerbungstipps Bewerbung Muster & Tipps

„Wie schreibe ich eine Bewerbung?“ Vor dieser Frage stehen viele Schüler, wenn sie ihre erste Bewerbung für ein Schülerpraktikum, einen Ferienjob oder für eine Ausbildung schreiben wollen. Hier erfährst du ein paar wichtige Bewerbungstipps und kannst dir Muster zur Bewerbung anschauen. Ein ausführliches Bewerbungstutorial findest du auf unserer AZUBIYO-Homepage.

Was ist eine Bewerbung?

In einer Bewerbung machst du Werbung für dich. Du stellst dich vor und begründest, warum du der oder die Richtige für den Job bist. Egal ob es um ein Praktikum, Schülerpraktikum, Nebenjob, Ferienjob, Ausbildung oder Studium geht: Bei jeder Bewerbung gelten einheitliche Regeln und es gibt ebenso die üblichen Fettnäpfchen.

Stell dir vor, du sollst einen Joghurt bewerben. Dazu überlegst du dir zuerst, was den Joghurt auszeichnet. Ist er kalorienreduziert, ist er besonders bekömmlich, hat er nur natürliche Zutaten oder ist er besonders cremig? So wie der Joghurt, hat auch jeder Bewerber verschieden Eigenschaften, die ihn auszeichnen. Es geht darum, genau diese, also deine Eigenschaften zu erkennen und zu bewerben.

Was gehört in eine Bewerbung?

Eine Bewerbung besteht immer aus diesen 3 Elementen:

  • Lebenslauf
  • Bewerbungsanschreiben (wird auch Anschreiben oder Bewerbungsbrief genannt)
  • Zeugnisse & Nachweise

Darüber hinaus kannst du noch weitere Dokumente in deiner Bewerbung verwenden:

  • Deckblatt
  • Bewerbungsfoto
  • Urkunden, Auszeichnungen, Preise
  • Empfehlungsschreiben
  • Arbeitsproben

Meistens steht bereits in der Stellenanzeige, welche Unterlagen gewünscht sind. Auch findest du in der Stellenanzeige die Angabe, in welcher Form du deine Bewerbung schicken sollst. Unterschieden werden die klassische Bewerbung per Post, die Bewerbung per E-Mail und die Bewerbung in einem Online-Formular. Weitere Infos zu den Bewerbungsformen kannst du hier nachlesen: Online-Bewerbung, Layout & Versand.

Wie ist eine Bewerbung aufgebaut?

Der Aufbau deiner Bewerbungsmappe ist wie folgt:

  • Bewerbungsschreiben: Dein Anschreiben liegt auf der Bewerbungsmappe lose oben drauf, wird also nicht in die Mappe geheftet.
  • Deckblatt (freiwillig): Wenn du ein Deckblatt benutzt, dann befindet es sich vor dem Lebenslauf als erste Seite in deiner Bewerbungsmappe. Hier ist auch dein Bewerbungsfoto. Beachte: Du musst kein Foto in der Bewerbung mitschicken!
  • Lebenslauf: Dein Lebenslauf ist in der Mitte der Bewerbungsmappe eingeheftet.
  • Zeugnisse: Das aktuellste Schulzeugnis kommt zuerst. Wenn du deinen Schulabschluss bereits hast, dann schickst du das Abschlusszeugnis. Bist du noch in der Schule, dann kommt mindestens dein letztes (Halb)Jahreszeugnis in die Bewerbungsmappe.
  • Bescheinigungen / Zertifikate: Diese sind nach Wichtigkeit geordnet folgende: 1. Praktikumsbescheinigungen, 2. Nebenjob, 3. Zertifikate von z.B. Sprach- oder Computerkursen.

Weitere Infos zum Aufbau der Bewerbungsmappe findest du hier: Reihenfolge Unterlagen, Layout & Versand.

Muster Bewerbung

Hier kannst du dir ein paar Muster zur Bewerbung anschauen. Bedenke: Nimm diese Muster zur Bewerbung nur als Inspiration und erstelle stets deine eigenen Bewerbungsunterlagen. Dein Gegenüber hat es schließlich verdient, dass du die Bewerbung eigens für ihn erstellst, schließlich gibt er dir auch den Job. Abgeschriebene Bewerbungen fallen dem Personaler schnell auf, denn das geschulte Auge erkennt diese sofort.

Bildnachweis: Rothaariges Mädchen © Picture-Factory – Fotolia, Junge mit dunklem Pulli © lassedesignen – Fotolia

Bianca Bianca

(92 Beiträge)

Hallo, ich bin Bianca und bin verantwortlich für die Online-Redaktion bei AZUBIYO. Ich habe Linguistik, Literatur und Pädagogik in München studiert und das Thema „Jugendsprache" in meiner Magisterarbeit untersucht. Ich liebe VW Bullis (T1-T3), Skandinavien, Irland & Schottland und schreibe gern über die Themen Bewerbung & Berufswahl.


Kommentare

  1. Eine gelungene Zusammenfassung wie ich finde. Wie steht Ihr denn zur „Dritten Seite“ bei einer Bewerbung? Würdet ihr diese einer Bewerbung nur hinzufügen, wenn sie ausdrücklich verlangt wird, oder gibt es bestimmte „Situationen“, bei denen Ihr eine zusätzliche „Dritte Seite“ für sinnvoll halten würdet?

    P.S. Den „Joghurt-Vergleich“ finde ich übrigens super :-)

    28. September 2014 um 09:55
    1. Hallo Chris,

      danke für dein Feedback. =) Zur dritten Seite: Dass diese verlangt wird, ist bei einer Bewerbung für eine Ausbildung eher unwahrscheinlich, für ein Duales Studium kann dies aber durchaus verlangt werden. Wenn dem so ist, dann sollte man diese natürlich miteinreichen, denn es geht ja um die persönliche Motivation und die kann für Firmen durchaus ein Auswahlkriterium sein. Hier gibt es Tipps zur 3. Seite bzw. zum Motivationsschreiben: http://www.azubiyo.de/bewerbung/motivationsschreiben/

      LG Bianca von AZUBIYO

      29. September 2014 um 08:38
      1. Hallo Bianca,

        vielen Dank für deine Antwort und den Link-Tipp!

        Viele Grüße
        Chris

        29. September 2014 um 09:34
  2. Lars

    Warum heißt es Bewerbungsfoto und die meisten kleben das Foto in das Lebenslauf.

    Was ist eigentlich richtig ? Das Foto auf das Lebenslauf kleben oder auf Bewerbung ?

    Gruß

    21. Januar 2017 um 13:46
    1. Redaktion
      Redaktion

      Hallo Lars,
      das Foto kommt entweder auf das Deckblatt (falls du eines verwendest) oder auf den Lebenslauf, aber niemals auf das Bewerbungsanschreiben. Weitere Infos zum Bewerbungsfoto findest du hier: https://www.azubiyo.de/bewerbung/bewerbungsfoto/

      Liebe Grüße
      Michaela von AZUBIYO

      23. Januar 2017 um 18:50

Hinterlasse eine Antwort.

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner