AZUBIYO Blog: Online-Magazin für Bewerbung & BerufswahlAusbildungSuche: Arbeit in Deutschland | Habe: ausländische Ausbildung

Suche: Arbeit in Deutschland | Habe: ausländische Ausbildung

Du hast im Ausland studiert oder einen Beruf erlernt und möchtest in diesem Bereich nun in Deutschland arbeiten? Ein neues Gesetz ab Frühjahr 2012 erleichtert dir den Berufseinstieg in Deutschland.

Suche: Arbeit in Deutschland

Du hast im Ausland studiert (z.B. Jura, Medizin) oder einen Beruf (z.B. Konditor, Bankkaufmann oder Koch) gelernt und möchtest in Deutschland arbeiten? Dann musst du zuerst prüfen, ob es sich bei deinem Beruf um einen reglementierten Beruf handelt. Ist dies der Fall, dann musst du deinen Berufsabschluss behördlich anerkennen lassen, um deinen Beruf in Deutschland auszuüben.

Reglementiert sind in Deutschland u.a. medizinische Berufe, Rechtsberufe, Lehrberufe, Meisterberufe und Berufe des öffentlichen Dienstes.

Habe: Hochschulstudium / Ausbildung

Hier eine Übersicht der reglementierten Berufe in Deutschland:

Medizinischer Bereich: Altenpflegehelfer | Altenpfleger | Apotheker | Arzt | Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger | Gesundheits- und Krankenpflegehelfer | Gesundheits- und Krankenpfleger | Haus- und Familienpfleger | Hebamme | Heilerziehungspfleger | Heilpädagoge | Heilpraktiker | Diätassistent | Ergotherapeut | Logopäde | Masseur und medizinischer Bademeister | Medizinischer Fachangestellter | Medizinisch-technischer Assistent | Orthoptist | Osteopath | Pharmazeutisch-kaufmännischer Angestellter | Pharmazeutisch-technischer Assistent | Physiotherapeut | Podologe | Psychotherapeut | Rettungsassistent | Tierarzt | Tiermedizinischer Fachangestellter | Zahnarzt | Zahnmedizinischer Fachangestellter

Handwerks- & Meisterberufe: Augenoptiker – Meister | Bäcker – Meister  | Boots- und Schiffbauer – Meister | Brunnenbauer – Meister | Büchsenmacher – Meister | Chirurgiemechaniker – Meister | Dachdecker – Meister | Elektromaschinenbauer – Meister | Elektrotechniker – Meister | Feinwerkmechaniker – Meister | Fleischer – Meister | Friseur – Meister | Gerüstbauer – Meister | Glasbläser und Glasapparatebauer – Meister | Glaser – Meister | Hörgeräteakustiker – Meister | Informationstechniker – Meister | Installateur und Heizungsbauer – Meister | Kälteanlagenbauer – Meister | Karosserie- und Fahrzeugbauer – Meister | Klempner – Meister | Konditor – Meister | Kraftfahrzeugmechaniker – Meister | Maurer und Betonbauer – Meister | Landmaschinenmechaniker – Meister | Maler und Lackierer – Meister | Metallbauer – Meister | Ofen- und Luftheizungsbauer – Meister | Orthopädieschuhmacher – Meister | Orthopädietechniker – Meister | Schornsteinfeger – Meister | Seiler – Meister | Steinmetz und Steinbildhauer – Meister | Straßenbauer – Meister | Stuckateur – Meister | Tischler – Meister | Vulkaniseur und Reifenmechaniker – Meister | Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer – Meister | Zahntechniker – Meister | Zimmerer – Meister | Zweiradmechaniker – Meister

Recht & Verwaltung: Buchprüfer | Patentanwalt | Patentanwaltsfachangestellter | Rechtsanwalt | Steuerberater | Steuerfachangestellter | Wirtschaftsprüfer

Architektur & Vermessung: Architekt | Garten- und Landschaftsarchitekt | Ingenieur | Innenarchitekt | Stadtplaner | Vermessungstechniker

Sprachen & Lehrberufe: Bergführer | Erzieher | Fahrlehrer | Dolmetscher | Lehrer | Sozialarbeiter | Sozialpädagoge | Journalist | Übersetzer

Sonstige: Lebensmittelchemiker | Pyrotechniker | Skilehrer | Snowboardlehrer | Sprengmeister | Taucher | Techniker | Veterinärmedizinisch-technischer Assistent

Wenn du in einem anderen Beruf in Deutschland arbeiten möchtest, dann kannst du dich direkt auf dem Arbeitsmarkt bewerben oder selbständig machen.

Hilfe: Hier kannst du deinen Abschluss anerkennen lassen

Reglementierter Beruf:
Möchtest du in einem reglementierten Beruf in Deutschland arbeiten, dann muss du deinen Berufsabschluss anerkennen lassen. Je nach Bundesland gibt es verschiedene zuständige Stellen. Bei Handwerksberufe sind es in der Regel die Handwerkskammern in deiner Region, bei Architekten ist es die jeweilige  Architektenkammer und beim Zahnmedizinischen Fachangestellten (Zahnarzthelfer) ist es beispielsweise die (Landes)Zahnärztekammer. Hier findest du den richtigen Ansprechpartner für die Anerkennung deines reglementierten Berufs: http://www.anabin.de/ [Zuständige Stellen in Deutschland -> Beruf auswählen -> Stellen nach Bundesländern werden dir angezeigt]

Nicht reglementierter Beruf:
Die meisten Berufe (etwa 350) sind in Deutschland nicht reglementiert, d.h. du musst sie nicht anerkennen lassen und kannst dich direkt bewerben oder selbständig machen. Der Arbeitgeber muss dann entscheiden, ob du qualifiziert bist. Bisher fehlen einheitliche Bewertungsverfahren und -maßstäbe. Dies wird sich mit dem neuen Berufsqualifikationsgesetz (Anerkennungsgesetz) ab Frühjahr 2012 ändern. Du hast dann Anspruch auf ein Bewertungsverfahren deines Berufsabschluss unabhängig von deiner Staatsangehörigkeit. Dies erleichtert es dir, in einem Beruf eine Anstellung zu finden, die deinen Qualifikationen entspricht.

Zu Teil I: Suche: Ausbildung in Deutschland | Habe: ausländischen Schulabschluss

Zu Teil II: Notensysteme im Ländervergleich

Zu Teil III: Suche: (Duales) Studium in Deutschland | Habe: ausländische Hochschulreife

Bianca Bianca

(92 Beiträge)

Hallo, ich bin Bianca und bin verantwortlich für die Online-Redaktion bei AZUBIYO. Ich habe Linguistik, Literatur und Pädagogik in München studiert und das Thema „Jugendsprache" in meiner Magisterarbeit untersucht. Ich liebe VW Bullis (T1-T3), Skandinavien, Irland & Schottland und schreibe gern über die Themen Bewerbung & Berufswahl.


Kommentare

  1. yassin

    Ich Yassin aus Marokko bin ich 23 Jahre alt Suche nach einem Job, und ich möchte mit Ihnen zu arbeiten, wenn Sie mir erlauben, Sie ÊÞÈáæ gut Deutsch sprechen und hält ein Diplom in der Bau-und Strom haben auch Erfahrung im Bau Bitte helfen Sie mir

    7. Mai 2016 um 15:08
    1. Redaktion
      Redaktion

      Hallo Yassin,
      in unserem Stellenmarkt findest du freie Ausbildungs- und Duale-Studienplätze: http://www.azubiyo.de/stellenmarkt Wenn du nach einer Festanstellung suchst, kannst du dich beispielsweise in der Jobbörse der Arbeitsagentur umschauen: https://jobboerse.arbeitsagentur.de/
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Stellensuche!
      Liebe Grüße
      Michaela von AZUBIYO

      10. Mai 2016 um 11:07

Hinterlasse eine Antwort.

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner