Berufswahl Wie finde ich den richtigen Beruf?

Wie finde ich den richtigen BerufDu hast deinen Abschluss in der Tasche – oder so gut wie? Hast keinen Plan, wie es jetzt weitergehen soll? Und fragst dich nur ständig: „Wie finde ich den richtigen Beruf?“ Keine Sorge! Wenn du ein paar einfache Regeln befolgst, ist deine Traumstelle schon bald in Sichtweite!

1. Setz‘ auf deine Stärken!

Das wichtigste Kriterium, das du bei deiner Berufswahl beachten solltest: Deine gewählte Ausbildung sollte möglichst gut zu deinen persönlichen Stärken und Fähigkeiten passen. Dabei solltest du aber nicht nur auf den jeweiligen Beruf achten, sondern vor allem danach gehen, ob der Ausbildungsbetrieb und die konkrete Stelle zu dir passen. Denn je nach Unternehmen und Position kann ein und derselbe Ausbildungsberuf ganz andere Aufgaben und Anforderungen an Azubis beinhalten. Mit dem Eignungs-Check kannst du deine Stärken und Wünsche testen und diese im Anschluss mit konkreten freien Ausbildungsstellen abgleichen lassen. So erfährst du, welche Ausbildungsstellen am besten zu dir passen… und kannst dich direkt bewerben!

2. Geld ist nicht alles… aber wichtig

Geld ist nicht alles! Und sollte auf keinen Fall der Hauptgrund für deine Berufswahl sein. Wenn du aber schon einige Berufe in der engeren Wahl hast, kann ein Gehaltsvergleich nicht schaden und dir die finanziellen Möglichkeiten in einzelnen Berufen aufzeigen.

Azubi-Gehalt in 30 beliebten Berufen

 

3. Gut beworben ist halb gewonnen

Was du bei deiner Berufswahl nie vergessen solltest: Deine Konkurrenz schläft nicht und deine Wunschstelle wartet nicht für immer auf dich. Um dir deine Traumausbildung zu sichern und dich gegen deine Konkurrenten durchzusetzen, solltest du besonders viel Mühe in deine Bewerbung stecken. Wenn du dich mit fehlerfreien und aussagekräftigen Unterlagen bewirbst, sammelst du bereits die ersten Pluspunkte bei deinem Wunschbetrieb!

Bewerbungsmuster für 30 beliebte Berufe

Weitere Tipps für deine Bewerbung findest du auch im Bewerbungstutorial. Dort erfährst du neben Infos für das Anschreiben auch alles rund um Lebenslauf, Deckblatt und Versand deiner Bewerbung.

Michaela Michaela

(45 Beiträge)

Hallo! Ich bin Michaela und arbeite in der AZUBIYO-Redaktion. Damit ihr euch in Ausbildung und Beruf keinen Kopf um Arbeitszeiten, Überstunden und Finanzen machen müsst, bringe ich ein wenig Licht in den Rechte- und Pflichten-Dschungel. Aber auch bei anderen Fragen oder Problemen in Schule und Betrieb stehe ich euch mit Rat und Tat zur Seite. Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann diskutiert doch einfach mit! Ich freu' mich auf euer Feedback!


Kommentare

  1. Hallo Michaela, hallo Azubiyo,

    das ist ein sehr wichtiges Thema, das Du in diesem Artikel ansprichst. In meiner Jugend war es bereits so (und vermutlich auch in der Generation vor mir), dass wir das Abitur in der Tasche hatten und dann nicht wussten wie es weiter ging.

    Heute arbeite ich im Sport mit vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zusammen, denen es genau so geht. Aussagen wie „Ja, hmm vielleicht Physik, aber Philosophie interssiert mich auch. Eventuell studiere ich auch Chemie. Oder was ganz anderes“ sind gar nicht so selten.

    Und dabei sind Jugendliche mit diesen Aussagen schon einen erheblichen Schritt weiter als diejenigen, die noch gar nichts wissen. Was hilft jetzt dagegen? Also gegen die Unsicherheit und das Nichtwissen. Ausprobieren!

    Praktika, sich in Vorlesungen setzen oder Nebenjobs annehmen. Während der Abiturzeit sind genügend Möglichkeiten vorhanden Erfahrungen zu sammeln. Ich glaube allerdings, dass viele junge Menschen das alles nicht so wahrnehmen. Und, dass zu wenig erfahrene Menschen diese Möglichkeiten schmackhaft machen (können).

    Beste Grüße

    30. Juni 2016 um 22:23

Leave a Reply to Mike

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner