Die Initiative ergreifen

Alexandra Dohr (34) ist gelernte Industriekauffrau und Diplomkauffrau. Inzwischen ist sie Personalreferentin bei der Berentzen-Gruppe AG und dabei unter anderem für Aus- und Weiterbildung zuständig. Im Interview mit AZUBIYO stellt sie die Ausbildung bei der Berentzen-Gruppe AG genauer vor.

Dohr2013

Alexandra Dohr, Personalreferentin bei der Berentzen-Gruppe

AZUBIYO: Welche Berufe bilden Sie aus?
Wir bilden zu folgenden Berufen aus: Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Mechatroniker(in) , Maschinen- und Anlagenführer(in) , Fachinformatiker(in) für Systemintegration, Industriekaufleute, Kaufleute für Büromanagement, Destillateur/in (alle 3 Jahre), Veranstaltungskaufleute (alle 2-3 Jahre).

AZUBIYO: Welche Vorteile haben Auszubildende durch eine Ausbildung in Ihrem Unternehmen?
Als renommiertes und durch unsere Produkte bekanntes Unternehmen haben wir viel Erfahrung in der Ausbildung. In der Regel haben bei uns auch die Ausbildungsbeauftragen eine Ausbildereignungsprüfung absolviert. Durch die mittlere Unternehmensgröße können wir zum einen eine vielseitige Ausbildung anbieten, haben aber trotzdem noch ein familiäres Klima. Inhalte, die wir nicht abdecken können, vermitteln wir in Kooperation mit anderen Unternehmen. Außerdem besteht für alle Auszubildenden die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum zu absolvieren und sich so am Arbeitsmarkt später abzuheben.

AZUBIYO: Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab (Bewerbungsfrist, Bewerbungsgespräch, Assessment Center, etc.)?
Zunächst schauen wir, ob die Bewerbung vollständig und ordentlich ist. Auch die Neigung zum Beruf ist uns wichtig, wir möchten sehen, dass die Bewerber sich mit dem Berufsbild beschäftigt haben. Dann folgt ein Assessment-Center, welches einen schriftlichen Test, eine Gruppen- und eine Einzelübung beinhaltet. Hiernach wählen wir 5-10 Kandidaten für ein Gruppengespräch aus.

AZUBIYO: Wie viele Auszubildende stellen Sie (pro Jahr) ein?
Wir stellen circa 10 – 12 Auszubildende pro Jahr ein.

AZUBIYO: Wie ist die Ausbildung in Ihrem Unternehmen strukturiert?
Im kaufmännischen Bereich erhält jeder Azubi einen Ausbildungsplan, anhand dessen er die verschiedenen Abteilungen durchläuft. In den technischen Berufen werden die Azubis in längeren Perioden den Tätigkeitsbereichen zugeteilt, z.B. Instandhaltung, Produktion, Labor, Lager etc. Für übergreifende Projekte arbeiten Technik und Kaufleute zusammen, z.B. bei Planspielen.

AZUBIYO: Was verdienen Azubis bei Ihnen während der Ausbildungszeit? Und welchen Urlaubsanspruch haben die Azubis?
Dies variiert je nach Standort, da wir Standorte in drei verschiedenen Bundesländern haben, die unterschiedlichen Tarifen unterliegen. Die niedrigste Einstiegsstufe im ersten Lehrjahr liegt bei € 555,-, die höchste Stufe im dritten Lehrjahr bei € 868,-.

AZUBIYO: Gibt es besondere Angebote während der Ausbildung (Seminare, Sportvereine, Bahncard, etc.)?
Wir sind Mitglied bei qualitrain, was bedeutet, dass alle Mitarbeiter für einen Eigenbeitrag von 25,- das Angebot nutzen können. Die beinhaltet die Nutzung von Fitness-Studios, Saunen und Schwimmbädern.
Zudem gibt es die Möglichkeit, die anderen Standorte kennen zu lernen, ein Auslandspraktikum zu absolvieren und bei Projekten mitzuwirken.

AZUBIYO: Wie gut sind die Chancen, nach der Ausbildung übernommen zu werden?
In der Regel bilden wir für den Eigenbedarf aus, insbesondere in den technischen Berufen sind die Übernahmechancen sehr hoch. Leider gibt es keine Garantie der Übernahme.

AZUBIYO: Welche Aufstiegs- / Karrieremöglichkeiten haben Azubis nach ihrer Ausbildung bei Ihnen?
Viele Mitarbeiter nutzen später die Möglichkeit, sich nebenbei fortzubilden, z.B. zum Industriefachwirt. Wir unterstützen das gerne finanziell und mit Freistellungen für Prüfungen o.ä. Zudem haben wir ein Führungsnachwuchsprogramm, für welches sich Mitarbeiter mit Potenzial intern bewerben können.

AZUBIYO: Welche Anforderungen stellen Sie an die Auszubildenden? Wie wichtig sind Ihnen die Schulnoten? Welche Stärken sollten die Bewerber mitbringen?
Besonders wichtig ist uns, dass wir sehen, das Interesse am angestrebten Beruf herrscht. Hat derjenige bereits ein Praktikum absolviert, an berufsorientierenden Maßnahmen teilgenommen, etc.
Im Assessment achten wir besonders darauf, dass jemand die Initiative ergreift und dabei als Teamplayer agiert. Natürlich sollten die Schulnoten im Rahmen sein, die Berufsschule und Abschlussprüfungen sind schließlich auch noch zu meistern.

AZUBIYO: Welche Tipps geben Sie den Bewerbern mit auf den Weg?
Die Berufswahl ist ein wichtiger Baustein für die weitere Zukunft. Schaut euch aktiv um, nutzt z.B. Ausbildungsbörsen und bewerbt euch nicht einfach für irgendeinen „Standard-Beruf“, den jeder kennt. Gerade in unbekannteren Berufsbildern stecken häufig ungeahnte Möglichkeiten

_______________________________________________________________________

logo_berentzen_gruppe

Weitere Infos zur Berentzen-Gruppe AG erhältst du bei unseren Arbeitgeberprofilen. Außerdem findest du freie Ausbildungsplätze im Stellenmarkt.

Redaktion Redaktion

(109 Beiträge)

Hier schreibt das Redaktionsteam von AZUBIYO für dich.


Hinterlasse eine Antwort.

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner