Gute Noten für die FTI-Azubis

FTI-Azubis im Abschlusslehrjahr

Die FTI-Azubis feiern: Von 56 Absolventen erzielen 36 eine 1 oder 2 bei ihren Abschlussprüfungen. Das hochprofessionelle und umfangreiche Ausbildungssystem des Münchner Veranstalters zahlt sich aus.

München, 18. März 2013 – Jubel bei FTI: Die Auszubildenden mit Abschluss im Februar 2013 beendeten ihre Lehrzeit mit exzellenten Noten. Von insgesamt 57 Absolventen konnten 36 mit „sehr gut“ oder „gut“ abschließen. „Das ist das beste Ergebnis seit vielen Jahren“, sagt die Leiterin des Ausbildungsmanagements, Angela Jahncke-Tagliapietra, zu dem Erfolg. „Unsere großen Bemühungen in eine hochprofessionelle Ausbildung für unseren Nachwuchs zahlen sich aus. Wir investieren viel darin und mit diesen guten Abschlussnoten geben uns unsere Azubis wieder etwas zurück: Sie zeigen uns, sie sind motiviert!“

Das Ausbildungsmanagement bei FTI legt großen Wert auf einen vielseitigen und abwechslungsreichen Verlauf inklusive Auslandserfahrung, der die Azubis bestens auf ihre künftigen Tätigkeiten vorbereitet. Die große Bandbreite der Bereiche, in die die Azubis hineinschnuppern, ermöglicht es ihnen, sehr gut ihre Stärken und Schwächen herauszufinden. Eine umfassende Betreuung garantieren den jungen Menschen das fünfköpfige Team des übergeordneten Ausbildungsmanagements sowie die festen Ansprechpartner in jeder Abteilung. Eine der neusten FTI-Initiativen für die Nachwuchstouristiker ist das vor einem halben Jahr gestartete Programm „Anpacken & Begeistern“. Hier lernen die FTI-Azubis früh Verantwortung für die Gemeinschaft und den FTI-Nachwuchs zu übernehmen: Sie nehmen an Messen und Auswahltagen teil, organisieren Azubi-Events sowie soziale Aktionen. Das Projekt fördert das sehr gute Azubi-Betriebsklima. Mit dem Ende der Ausbildung hört die Förderung aber nicht auf: Den besten Absolventen, die weiter im Unternehmen bleiben, winken professionelle Einzelcoachings. Außerdem wird die Weiterbildung zum Tourismusfachwirt bei der IHK unterstützt.

Die Karriereaussichten für die Absolventen im Unternehmen sieht Jahncke-Tagliapietra sehr positiv: „Die Auszubildenden, die wir für die touristischen Berufszweige übernehmen, starten zunächst als Junior Manager und können über den Senior Titel bis hin zum Bereichsleiter für verschiedene Urlaubsregionen die Karriereleiter hochklettern. Bei FTI kann man auch ohne akademische Ausbildung sehr erfolgreich werden.“ Von den aktuellen 57 Absolventen übernimmt FTI 44. Insgesamt beschäftigt die FTI GROUP in München 129 Auszubildende, darunter 110 Tourismuskaufleute, 12 Bürokaufleute, 5 Mediengestalter und 2 Fachinformatiker. Bei erf24 in Erfurt sind es derzeit 33, von denen 31 im Servicecenter ausgebildet werden und 2 in der Bürokommunikation. Wer sich für einen Ausbildungsplatz bei FTI interessiert, findet unter www.ausbildungbyfti.de das gesamte Angebot an Ausbildungsplätzen auf der FTI-Jobwebsite.


FTI LogoFreie Ausbildungsplätze findest du in unserem Stellenmarkt. Mehr über die FTI Group erfährst du bei unseren Arbeitgeberprofilen.


Redaktion Redaktion

(109 Beiträge)

Hier schreibt das Redaktionsteam von AZUBIYO für dich.


Hinterlasse eine Antwort.

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner