AZUBIYO Blog: Online-Magazin für Bewerbung & BerufswahlAusbildungDie duale Ausbildung – Ein Exportschlager

Die duale Ausbildung – Ein Exportschlager

Duale Ausbildung weltweit gefragtMehr als die Hälfte aller deutschen Jugendlichen fängt laut Statistischem Bundesamt eine duale Ausbildung an. Das Modell, das es in vergleichbarer Form bisher nur in Österreich und der Schweiz gibt, wird weltweit bewundert und für immer mehr Länder zum Vorbild.

China, die USA und Spanien denken darüber nach, das duale System auch bei sich einzuführen, wie die IHK berichtet. Und auch große Firmen übernehmen das Modell für ihre heimischen Betriebe. Aktuellstes Beispiel ist der spanische Automobilhersteller Seat, der ab diesem Ausbildungsjahr eine Berufsausbildung nach deutschem Modell anbietet. Volkswagen hat im russischen Kaluga bereits 2010 ein Ausbildungsprogramm nach dem Vorbild der dualen Ausbildung gestartet, nach dem heute Mechatroniker ausgebildet werden.

Von der Übernahme der dualen Ausbildung erhoffen sich die Regierungen eine bessere Qualifizierung ihrer Auszubildenden und damit auch eine Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit. In Spanien sind etwa 50% der Jugendlichen ohne Arbeitsplatz, im Gegensatz zu Deutschland mit 8% Arbeitslosigkeit der unter 25-Jährigen.

Theorie und Praxis als Gesamtpaket
Doch was bietet das Ausbildungssystem? Das Besondere an der dualen Berufsausbildung ist die Kombination aus theoretischer Bildung in der Berufsschule und praktischer Ausbildung im Betrieb. Dadurch erwerben die Azubis eine praxisorientierte Qualifikation und damit auch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Ein weiterer Vorteil der dualen Ausbildung liegt in der einheitlichen Regelung: Bundesweit geltende Ausbildungsordnungen sorgen dafür, dass jeder angehende Maurer während seiner Ausbildung dasselbe Wissen und Können erwirbt und am Ende die gleiche Qualifikation hat. So können sich auch Arbeitgeber auf gut ausgebildete Fachkräfte verlassen.

Weitere Infos: Ausbildungsplätze | Ausbildungsberufe von A bis Z | Kostenloser Berufswahltest

Michaela Michaela

(45 Beiträge)

Hallo! Ich bin Michaela und arbeite in der AZUBIYO-Redaktion. Damit ihr euch in Ausbildung und Beruf keinen Kopf um Arbeitszeiten, Überstunden und Finanzen machen müsst, bringe ich ein wenig Licht in den Rechte- und Pflichten-Dschungel. Aber auch bei anderen Fragen oder Problemen in Schule und Betrieb stehe ich euch mit Rat und Tat zur Seite. Fragen, Anregungen, Wünsche? Dann diskutiert doch einfach mit! Ich freu' mich auf euer Feedback!


Kommentare

  1. […] Was ist eigentlich eine duale Ausbildung? 9. November 2012 | von Michaela | keine Kommentare  Die duale Ausbildung ist in Deutschland die häufigste Form der Berufsausbildung, die mehr als die Hälfte aller Jugendlichen absolviert. Nur in Österreich und der Schweiz gibt es ähnliche Ausbildungssysteme. Das Modell der dualen Berufsausbildung findet weltweit Beachtung. […]

    9. November 2012 um 11:07
  2. […] duale Ausbildung ist übrigens eine Besonderheit des deutschsprachigen Raumes, die weltweit Beachtung findet. Das duale Ausbildungssystem gibt es in ähnlicher Form auch in der Schweiz, in Österreich und in […]

    17. Juni 2014 um 10:19

Hinterlasse eine Antwort.

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner