AZUBIYO Blog: Online-Magazin für Bewerbung & BerufswahlAusbildungAzubi-Gehalt: Top 10 Berufe in Ost und West

Ausbildungsvergütung 2015 Azubi-Gehalt: Top 10 Berufe in Ost und West

Top 10 AusbildungsberufeBei der Suche nach einer Ausbildungsstelle stellt sich jeder die Frage: Wie viel verdiene ich während meiner Ausbildung? Damit du einen kleinen Überblick bekommst, haben wir eine Liste der 10 Berufe mit dem höchsten Azubi-Gehalt im Jahr 2015 zusammengestellt. Außerdem zeigen wir dir, wie sich die Gehälter innerhalb Deutschlands unterscheiden.

Viele Dinge haben Einfluss auf deine Ausbildungsvergütung. Am wichtigsten ist zunächst einmal, welcher Branche dein Betrieb angehört. Zu den besser bezahlten Branchen gehört zum Beispiel das Bauhauptgewerbe, in der Gastronomie sind die Verdienste im Schnitt geringer. Auch der Wohnort hat Einfluss auf dein Gehalt. In Ostdeutschland erhielten Auszubildende durchschnittlich 92 Prozent des Gehalts eines westdeutschen Azubis.

Azubi-Gehalt in West und Ost

Top 10 Azubi-Gehälter West Top 10 Azubi-Gehälter Ost
Binnenschiffer Binnenschiffer
Beton- und Stahlbetonbauer Kaufmann für Versicherungen und Finanzen
Fliesen-, Platten-, und Mosaikleger Anlagenmechaniker
Kanalbauer Elektroniker für Geräte und Systeme
Maurer Konstruktionsmechaniker
Straßenbauer Mechatroniker
Stuckateur Zerspanungsmechaniker
Trockenbaumonteur Technischer Modellbauer
Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer Technischer Produktdesigner
Zimmerer Elektroniker f. Maschinen und Antriebstechnik

 

In Westdeutschland verdienten Azubis im Bauhauptgewerbe, wie Beton- und Stahlbauer oder Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, 2015 am besten, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung ermittelt hat. Azubis in diesen Berufen bekamen im Osten deutlich weniger Gehalt. Hier führten technische Berufe, wie Anlagenmechaniker oder Elektroniker die Liste an. Sowohl in West- als auch in Ostdeutschland wurden Binnenschiffer am besten bezahlt. Dieser Beruf ist jedoch eher selten.

Auch fast 25 Jahre nach dem Mauerfall ist der Unterschied zwischen Ost und West noch deutlich sichtbar, wie die Grafik zeigt: Das durchschnittliche Azubi-Gehalt im Jahr 2015 betrug in Westdeutschland 832 Euro, in den neuen Bundesländern dagegen nur 769 Euro. Die meisten Azubis erhielten in ganz Deutschland zwischen 650 Euro und 950 Euro. Während aber im Westen die zweitgrößte Gruppe der Azubis mehr als 950 Euro erhielt, lag im Osten das Azubi-Gehalt sehr oft unter 650 Euro. Das wird in den Diagrammen unten noch einmal veranschaulicht. In den neuen Bundesländern wurden die Ausbildungsvergütungen im Vergleich zum Vorjahr allerdings stärker angehoben als im Westen. Besonders stark stiegen sie bei den schlechter bezahlten Berufen, wie Bäcker oder Friseur.

Beachte!

Bei all diesen Zahlen handelt es sich um die durchschnittliche tarifliche Ausbildungsvergütung. Die Gehälter nach der Ausbildung schwanken je nach Betrieb und Position stark. Manche Ausbildungen dauern länger als andere. Es kann sein, dass du während einer kurzen Ausbildung weniger Geld verdienst. Allerdings bist du auch früher damit fertig und bekommst schon ein richtiges Gehalt, während andere noch mit ihrem Azubi-Gehalt auskommen müssen. Auch während deiner Ausbildung kann deine Vergütung in nicht-tarifgebundenen Betrieben niedriger oder höher ausfallen.

Bei der Wahl deines Ausbildungsplatzes solltest du dir immer folgendes zu Herzen nehmen: Geld ist nicht alles! Es gibt auch spannende Berufe, deren Ausbildung gar nicht vergütet wird, oder für die du sogar bezahlen musst. Dein Azubi-Gehalt spielt keine so große Rolle, wie das Gehalt danach. Das wichtigste ist vielmehr, dass dir dein Beruf Spaß macht. Schließlich wirst du einen großen Teil deines Lebens damit verbringen und Geld allein macht nicht glücklich.

Finde den Beruf, der zu dir passt!

Du weißt noch nicht, welche Berufe dir Spaß machen könnten? Dann probiere doch mal unseren kostenlosen Eignungs-Check aus! Bestimmt findet sich ein Beruf, der zu dir passt. Alternativ kannst du auch im Berufe-Lexikon suchen. Du wirst überrascht sein, wie viele Berufe es gibt, von denen du noch nie etwas gehört hast.

Hast du bereits deinen Traumberuf gefunden? Diese Bewerbungstipps werden dir bei deiner Bewerbung helfen.
RobertÜber den Autor:

„Hallo, ich heiße Robert und bin Praktikant bei AZUBIYO. Hier bin ich unter anderem auch für die Redaktion verantwortlich. Vor kurzem habe ich mein Studium der Kommunikationswissenschaft an der Uni Bamberg erfolgreich abgeschlossen. Ich hoffe, meine Artikel sind hilfreich und gefallen euch!“


Redaktion Redaktion

(113 Beiträge)

Hier schreibt das Redaktionsteam von AZUBIYO für dich.


Kommentare

  1. Ein schöner Vergleich und für mich überraschend – trotz Ost-West-Klischees. Wenn ich an meine Ausbildung zurückdenke, befand ich mich eher in östlichen Verhältnissen, haha. Aber du hast natürlich Recht, es kommt immer auf die Branche an UND VOR ALLEM, was man aus seinem Abschluss macht #engagement.

    5. Februar 2016 um 14:49
  2. Jan Hartmann (Straßenbauermeister)

    Hallo zusammen,
    als Ausbildungsmeister und Fachlehrer an einer Berufsschule, möchte ich den noch unentschlossenen Ausbildungssuchenden zwingend ans Herz legen, eben nicht nur aufs Geld zu schauen. Bedenkt bitte, dass Ihr mit eurem erlernten Beruf im Normalfall für den Rest eures Lebens euren Lebensunterhalt verdienen sollt und da ist Spaß und Freude an der Arbeit zwingende Voraussetzung, alleine schon der eigenen Zufriedenheit wegen.
    Beste Grüße und eine glückliche Hand bei der Berufswahl

    17. Februar 2017 um 09:11

Leave a Reply to Rune

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Azubis dringend gesucht!

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner