AZUBIYO Blog: Online-Magazin für Bewerbung & BerufswahlAusbildungAusbildungsreport 2012 – Das sagen die Azubis

Ausbildungsreport 2012 – Das sagen die Azubis

Im neuen Ausbildungsreport 2012 des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) wurden mehr als 12.000 Azubis aus den 25 häufigsten Ausbildungsberufen befragt, wie zufrieden sie mit ihrer Ausbildung sind.

Erfreulich ist, dass der Großteil der Azubis (72,5%) „zufrieden“ oder sogar „sehr zufrieden“ mit der Ausbildung ist. Am zufriedensten sind die Bankazubis, gefolgt von den Industriemechanikern, Mechatronikerin, Industriekaufleuten und Fachinformatikern.

Die größten Kritikpunkte der Azubis sind die fehlenden Ansprechpartner bzw. Ausbilder vor Ort, die Überstunden und die Qualität der Berufsschule.

Qualität der Ausbildung

Etwa jeder 10. Azubi beklagt, dass er „ausbildungsfremde Tätigkeiten“ übernehmen muss, dass der Ausbilder „selten“ bis „nie“ am Ausbildungsplatz für die Azubis zur Verfügung steht und ihnen somit auch keine Arbeitsvorgänge erklären kann.

Arbeitszeiten und Überstunden

Regelmäßige Überstunden gehören für jeden dritten Azubis zur Tagesordnung, selbst 15,5% der minderjährigen Azubis müssen regelmäßig länger als 40 Stunden pro Woche arbeiten. Vor allem kritisieren die Azubis (17,9%), dass sie für ihre Überstunden keine Bezahlung oder Freizeitausgleich bekommen.

Allerdings darf man die anderen 2/3 der Azubis nicht außer Acht lassen, die in der Regel keine Überstunden machen bzw. einen entsprechenden Ausgleich bekommen. Die niedrigsten durchschnittlichen Überstunden leisten Steuerfachangestellte, Bankkaufleute, Mechatroniker und Bürokaufleute.

Berufsschule

Bei einer dualen Ausbildung findet der praktische Teil im Unternehmen und der theoretische Teil in der Berufsschule statt. Nur die Hälfte der Azubis ist mit der fachlichen Qualität des Berufsschulunterrichts und der Abstimmung von Berufsschule und Ausbildungsbetrieb zufrieden. Außerdem kritisieren die Azubis die Größe der Berufsschulklassen, die nicht zeitgemäße Ausstattung der Berufsschulen mit Unterrichtsmaterialen oder technischen Gerätschaften sowie die teilweise fehlenden Relevanz für die berufliche Praxis.

Weitere Informationen und die Studie selbst findest du in der Pressemitteilung des DGB.

Bildnachweis: ©Kurhan – Fotolia

Bianca Bianca

(92 Beiträge)

Hallo, ich bin Bianca und bin verantwortlich für die Online-Redaktion bei AZUBIYO. Ich habe Linguistik, Literatur und Pädagogik in München studiert und das Thema „Jugendsprache" in meiner Magisterarbeit untersucht. Ich liebe VW Bullis (T1-T3), Skandinavien, Irland & Schottland und schreibe gern über die Themen Bewerbung & Berufswahl.


Hinterlasse eine Antwort.

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner