Ausbildung 5 Tipps für den ersten Ausbildungstag

Tipps für den ersten AusbildungstagJe näher der 1. August bzw. der 1. September rückt, desto mulmiger wird es Schulabgängern, denn mit diesem Datum beginnt für viele die Ausbildung. Besonders kurz vor dem ersten Tag im Ausbildungsbetrieb ist man als angehender Azubi etwas nervös. Was kommt auf mich zu? Wie werden meine Kollegen sein? Was erwartet mich am Arbeitsplatz und was gibt es zu beachten?

Mit diesen Tipps bist du bestens auf deinen Ausbildungsbeginn vorbereitet und meisterst deinen ersten Ausbildungstag:

1. Pünktlich sein

Im Berufsleben wird Pünktlichkeit groß geschrieben und besonders am ersten Ausbildungstag solltest du unter keinen Umständen zu spät kommen. Informiere dich deshalb rechtzeitig über die Verkehrsverbindungen zu deinem Ausbildungsbetrieb und nimm eine Bahn oder einen Bus früher, damit nichts schiefgehen kann.

2. Das richtige Outfit wählen

Welche Kleidung die richtige für deinen Start in die Ausbildung ist, ist davon abhängig, was für eine Ausbildung du machst und in welchem Betrieb du sie absolvierst. Während du bei einer Ausbildung zum Bankkaufmann einen Anzug bzw. ein Kostüm tragen solltest, ist es bei vielen anderen Berufen ausreichend, wenn du ordentliche und saubere Kleidung trägst. Solltest du dir nicht sicher sein, ob ein Dresscode bei deinem Arbeitgeber erwünscht ist, rufe einige Tage vor Ausbildungsbeginn an und frage nach.

3. Freundlich und zuvorkommend sein

Bestimmte Verhaltensformen, wie eine nette Begrüßung und Verabschiedung, „Bitte“ und „Danke“, sind selbstverständlich. Beim Bekanntmachen stellst du dich mit Vor- und Nachname vor. Es ist zwar in vielen Betrieben üblich, dass sich die Mitarbeiter untereinander duzen, dennoch solltest du solange beim „Sie“ bleiben, bis dir das „Du“ angeboten wird.

4. Vorbereitet sein und Fragen stellen

Informiere dich noch einmal über das Unternehmen. Viele Dinge weißt du sicherlich noch von deinem Vorstellungsgespräch, aber die Informationen noch einmal aufzufrischen, schadet sicher nicht. In welcher Branche arbeitet die Firma, was ist das Kerngeschäft und die Firmenphilosophie sind beispielsweise wichtige Fragen, die du beantworten können solltest. Zudem solltest du wissen, wer deine Ansprechpartner am ersten Ausbildungstag sind.

Sei neugierig und stell Fragen! Damit zeigst du, dass du Interesse an dem Unternehmen und der Arbeit hast. Außerdem kann man noch gar nicht alles wissen, wenn man neu ist. Wen kann man fragen, wenn man noch etwas braucht oder wo findet man bestimmte Arbeitsmaterialien sind mögliche Fragen.

5. Ersten Arbeitstag richtig beenden

Mach dich nicht einfach aus dem Staub, wenn deine Arbeitszeit vorbei ist. Du fragst am besten deine Kollegen oder deinen Vorgesetzten, ob du noch etwas tun kannst bzw. ob du, sollte nichts mehr anfallen, nach Hause gehen kannst.

Wenn du bereits einen Ausbildungsplatz hast, interessiert dich sicherlich, welche Rechte und Pflichten du als Azubi hast. In unserer Rubrik Azubi-Wissen auf der AZUBIYO-Homepage haben wir für dich die wichtigsten Infos zusammengefasst.

Autor: „Hallo, ich heiße Lena und bin Praktikantin bei AZUBIYO. Ich studiere Informationsmanagement in Neu-Ulm und habe mich viel mit den Themen Ausbildung und Bewerbung beschäftgt. Ich hoffe, dass meine Artikel euch bei diesen Themen weiterhelfen.“

Redaktion Redaktion

(109 Beiträge)

Hier schreibt das Redaktionsteam von AZUBIYO für dich.


Kommentare

  1. Gerade die Pünktlichkeit ist ein sehr wichtiger Aspekt. Das sollte sogar selbstverständlich sein, sonst stimmt irgendetwas nicht!

    Bleib während des Tages immer neugierig, hinterfrage, während der Tätigkeit, welchen Sinn, diese gerade hat, und stelle situationsgerechte Frage, so zeigt man Interesse! Viel Erfolg

    25. August 2014 um 19:17

Leave a Reply to Heinz Buser

Deine EMail Adresse wird nicht veröffentlicht.

AZUBIYO im Netz

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusVisit Us On Youtube

Über uns

AZUBIYO ist ein im Januar 2010 in München gegründetes Unternehmen. Bei www.azubiyo.de werden Ausbildungssuchende und Arbeitgeber passgenau zusammengeführt: Bewerber legen ein Profil an, führen einen Stärkentest durch und geben konkrete Wünsche zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Reisebereitschaft an. Auf der anderen Seite definiert der Arbeitgeber seine Anforderungen und Arbeitsbedingungen.

Das AZUBIYO-Matching-Verfahren führt dann die passenden Bewerber mit den richtigen Stellen zusammen. Fast wie bei einer Online-Partnervermittlung.

Für Schüler ist AZUBIYO immer kostenfrei.

banner